2014-01-20

Einsam durch den NebelWald.
Eine neue Woche. An meinem freien Montag begebe ich mich auf eine kleine Tour. Vom Dorf in die große Stadt in den einsamen Wald. Es ist grau und kalt; der Königstuhl im nebel versteckt. Auf der belebten Haupstraße streiten sich Fußgänger und Autos um den Platz. Nach dem besorgen einiger Kleinigkeiten laufe ich am Neckar zurück. Beim Überqueren der Karl-Theodor-Brücke nehme ich erstmals die vielen Vorhängeschlösser bewusst wahr. Dieser Trend ist nun auch in Heidelberg angekommen.
Die Bus-Rückfahrt geht nur bis auf Kamm. Ab „Langem Kirschbaum“ bin ich per pedes unterwegs. Will einen Fotostandort auskundschaften. Dieser bietet bei Ankunft einen NebelmeerBlick. Ziegelhausen und der Königstuhl sind darin versunken. Kurze Pause dann gen Dorf. Auf den knapp 3 Kilometern durch den nebligen Wald sehe ich keine Menschenseele. Entspannung pur. Auf dem Kleinen Philosophenweg, oberhalb Wilhelmsfelds entsteht dieses Bild.

Alle Bilder: mit Textohne Text