Hej. Hier nur ein kurzer Appetitmacher zum Tage.
War, mal wieder, ein Tag voller Überraschungen. Dazu Kommunen sammeln. Insgesamt 21 Stück. Rekord!
Anfangs Geschichte in der Stabkirche von Hedared bei Borås. Danach ein weiteres Weltkulturerbe. Die Radiostation von Grimeton bei Varberg. Ein Blick in die Geschichte der Kommunikation. Später die Tour über die E6 gen Süden. Umplanung, weil meine schwedische Bank mir einen Strich durch die Rechnung macht. Nach Zwischenstopp am Smygehuk weiter in eine gemütliche Herberge in Österlen. Gut 450 Kilometer Strecke.
Morgen geht es die 70 letzten davon zurück nach Trelleborg zur Fähre und zum letzten Großeinkauf.
Nach 4 1/2 Stunden auf dem Wasser via Rügen gen Mecklenburgische Seenplatte. Mirow wartet – hoffentlich.

Bilder folgen später. Bin zu fertig.

/Plan Änderungsson

Ergänzung 20100713:

Hier der Tagesbericht vom Sonntag dazu ein paar Bilder:

Route: Alingsås/Hjälmared – Hedareds stavkyrka (Borås) – Grimeton Radiostation – E6 – Lund – Staffanstorp – Smygehuk – Vhem Skåne-Tranås
Kommunen (SE): Alingsås – Bollebygd – Borås – Mark – Varberg – Falkenberg – Halmstad – Laholm – Båstad – Ängelholm – Helsingborg – Landskrona – Kävlinge – Lomma – Lund – Staffanstorp – Svedala – Trelleborg – Skurup – Ystad – Tomelilla
Km: 452

Ein überraschend warmer Tag. Start gegen 11h bei knapp 30 Grad. Sonne, ein paar Wolken. Zu Stabkirche nach Hedared. Nur 20km. Dann via Borås gen Varberg. Zum Weltkulturerbe „Radiostation Grimeton“. Viel los auf den Straßen. Dazu die Wärme. Drückend. Beständig um 30 Grad. Gegen 13h in Grimeton. Ein spannender Einblick in die Kommunikations- und Technikgeschichte wir rund um die 6, 127m hohen Masten samt Funkstation, geboten. Nach gut 90 Minuten weiter. Auf die E6 gen Süden. Durch Halland nach Skåne. Pause am Hallandsås. Aus finanztechnischen Gründen Planänderung. Statt Blentarp erst einmal gen Smygehuk, via Trelleborg. Dort gegen 18h. Sonne. Immer noch 30 Grad. Aufziehende Wolken von Süden. Im Vhem am Smygehuk alles voll. Nochmalige Planänderung. Anruf in einer Herberge in Österlen. Frei. Auf dorthin. Entlang der Küste. Beißender Geruch von der Ostsee dazu viele 50-er Strecken. Via Ystad nach Skåne-Tranås. Netter Hof mit vielen Deutschen. Kurz nach halb 8 am Ziel. Die Wolken werden immer dichter. gegen 21h ein starkes Gewitter. Endlich Abkühlung. Statt WM-Finale Futter-fassen und Tag aufarbeiten. Morgen nach Trelleborg.

156_P1010758

157_P1010760

158_P1010766

159_P1010791

160_P1010796

161_P1010801

162_P1010804

Die Fahrt nach Skåne via Google:
[sgpx gpx=“/wp-content/uploads/etappenk/20100711.gpx“]
Alles zur Tour gibt es hier.